Zum Inhalt

Zur Navigation

Nieren- und Blasenerkrankungen – ein Fall für unsere urologische Praxis in Schwaz

Vertrauen Sie auf die Hilfe eines erfahrenen Urologen!


Wenn Beschwerden oder Schmerzen im Bereich der Nieren, Blase oder Harnwege auftreten, kann dies verschiedenste Ursachen haben – und denen gilt es, auf den Grund zu gehen.


Oft sind Harnsteine der Grund für Symptome unterschiedlichster Art

Bei Harnsteinen handelt es sich um Ablagerungen, die sich im gesamten Harntrakt – also in den Nieren, im Harnleiter, in der Harnröhre oder in der Harnblase – bilden können. Sie verursachen Koliken mit Übelkeit, Bauch- und Rückenschmerzen, Blähungen oder allgemeine Entzündungszeichen wie Fieber. Zur Diagnostik von Harnsteinen führen wir neben einer Blut- und Harnuntersuchung auch eine Ultraschalldiagnostik durch. Meist ist auch eine Röntgenuntersuchung notwendig. Je nach Diagnose passen wir die Therapie individuell an – von konservativen Maßnahmen bis hin zur Operation.


Wann sollte ich einen Urologen aufsuchen?

Prinzipiell sollten Sie bei Problemen und Schmerzen, die mit den Nieren oder Harnwegen zu tun haben, einen Facharzt für Urologie aufsuchen.

Noch wichtiger ist eine urologische Untersuchung bei Auftreten von sichtbarem Blut im Harn (schmerzlos), da dies ein Warnzeichen von Blasen- oder Nierentumoren sein kann.

Manche Krankheiten, z. B. Blasenentzündungen, sind relativ harmlos. Andere hingegen, darunter Harnsteine oder Niereninsuffizienz, können längerfristig Probleme verursachen. Daher sollten Sie etwaige Beschwerden unbedingt vom Urologen abklären lassen.


Spielen Sie nicht mit Ihrer Gesundheit und lassen Sie mögliche Nieren- und Blasenerkrankungen in unserer Praxis für Urologie in Schwaz abklären!

Vorsorge ist Gesundheit!